Start Wissenswertes über Tiere Keine Angst vor dem Tierarzt
Wir haben 26 Gäste online
Newsletter
Routenplaner
Geben Sie in die erste Zeile Ihre Adresse und in die zweite Zeile Ihre Stadt ein, um eine Route zur Praxis berechnet zu bekommen.

Anmeldung



Für alle neuen Tierbesitzer, die ihr Tier mit Freude an den Tierarzt gewöhnen wollen, ist es wichtig, dass man sich, nach der Eingewöhnungsphase im eigenen Heim, auch Zeit für einen Besuch beim Tierarzt nimmt.

Das Tier soll in Ruhe die Ordination erkunden können und mit Leckerbissen die neue Umgebung positiv in Erinnerung behalten.

Des Weiteren sollten bereits frühzeitig Zuhause diverse Tätigkeiten am Tier behutsam geübt werden, wie das Öffnen des Fangs, das Hochheben auf den Tisch, in die Ohren schauen, etc.

Lässt sich das Haustier dieses ohne Angst gefallen, sollte es dafür belohnt werden. So lernt es, dass ein Tisch und bestimmte Berührungen auch beim Tierarzt keine Ängste hervorrufen müssen.

Weiters sollten sie Ihr Tier weder trösten noch selbst ängstliches Verhalten zeigen. Negative Emotionen übertragen sich auf Ihr Tier und verstärken das Angstverhalten. Sie sollten ihrem Tier gegenüber immer ein entspanntes Vorbild sein.

Bei Katzen bzw. Kleintieren sollte man schon im Vorfeld Zuhause die Transportbox offen und für das Tier frei zugängig aufstellen. Mit einer Decke ausgepolstert und mit Leckerbissen bestückt wird ihr Tier gerne hineingehen und sie nicht als Bedrohung empfinden. Nach einiger Zeit kann man auch die Klappe kurzfristig schließen und weitere Belohnungsstückchen hindurch reichen. Anschließend ein paar Schritte tragen, damit sich ihr Tier auch an das Schaukeln gewöhnt.

Wenn man sich für all dies genügend Zeit nimmt sollte von nun an der Besuch beim Tierarzt mit einem positiven Ausflug verbunden werden.

Einen angstfreien Tierarztbesuch wünscht Ihnen und Ihrem vierbeinigen Liebling
Dr. Eva Janezic